Äthiopien – Training als Chance

Kampfkunst als Weg für äthiopische Strassenkinder

Selbstvertrauen stärken, Identität finden, Persönlichkeit entwickeln: Diese Zielsetzungen standen im Zentrum, als vor rund sieben Jahren die Idee entstand, im Rahmen von Sport – The Bridge, äthiopischen Strassenkindern mittels Kampfkunst neue Chancen zu eröffnen und ihre Resozialisierung zu unterstützen. Um den Kindern optimale Trainingsbedingungen bieten zu können und sie Gemeinschaftszugehörigkeit erfahren zu lassen, wurde 2006 ein Dojo als Trainingsraum gebaut. Gleichzeitig wurde den äthiopischen Sportleitern von „Sport – The Bridge“ eine Grundausbildung in Karate und Qigong vermittelt.

Der Beitrag von Goju Kan Bern

Speziell für die Mädchen erweist sich Kampfkunst als grosse Chance. Dank einem entsprechenden Training werden sie darin bestärkt, sich im Leben zu behaupten und dem Leben auf der Strasse endgültig den Rücken zu kehren.

Einsätze von Schweizer Trainerinnen und Trainern werden mit der Unterstützung der Kampfkunstschule Goju Kan Bern vorbereitet. Heute existiert bereits eine Trainingsgemeinschaft von Kindern, die sich aus sechs Blaugurtträgern, fünf Grüngurtträgern, 12 Orangegurtträgern, 23 Gelbgurtträgern und 20 bis 30 Weissgurtträgern zusammensetzt. Mit dem Schweizerischen Karateverband (SKF) wurde ein weiterer kompetenter Partner gefunden, der das Projekt finanziell und ideell mitträgt.

Projektverantwortliche: Erik Golowin, Aurelia Golowin, Mara Veraguth

Weitere Informationen zum Kampfkunstprojekt finden Sie beim Goju Kan Bern.

Keine Chance ohne Unterstützung

Es bestehen verschiedene Möglichkeiten, den Aufbau und die Weiterentwicklung dieses gemeinnützigen Projektes zu unterstützen. Sinnvolle Unterstützung ist möglich durch:

1. Materialspenden

2. Facheinsatz als Trainerin oder Trainer

3. Spende zur Teilfinanzierung eines Facheinsatzes

4. Dojo-Patenschaft

Weitere Informationen zur Unterstützung von „Äthiopien – Training als Chance“.

Zalando fördert „Äthiopien – Training als Chance“

Zalando Schweiz hat die Partnerschaft zwischen Sport – The Bridge und dem Schweizerischen Karateverband im 2013 mit einer grosszügigen Spende unterstützt und ermöglicht es STB, die Zusammenarbeit mit Schweizer Karateschulen zugunsten der Reintegration äthiopischer Strassenkinder weiter auszubauen. Dank Zalando erhalten die ersten zehn Dojopaten einen Zalando-Gutschein und können ihre Athletinnen und Athleten von ihrem Angebot profitieren lassen.

Wir danken Zalando Schweiz herzlich für das Vertrauen und die Unterstützung.

Zurück zur Seite Follow-up